• Startseite
  • Filmdatenbank
  • Kinostarts
  • Über Cineast.ch
  • Redaktion
  • Impressum
  •  

    “Transformers 3″ ohne Megan Fox

    Ausblicke | 20. Mai 2010 von Lory Roebuck

    Megan Fox verlässt das "Transformers"-Franchise

    Megan Fox wird sich im dritten “Transformers”-Film nicht mehr vor der Kamera räkeln. Wie Deadline Hollywood herausgefunden und Fox gegenüber dem Magazin People wenig später bestätigt hat, wird das verantwortliche Studio Paramount die Option auf eine weitere Zusammenarbeit mit der Schauspielerin nicht einlösen.

    Es gibt unterschiedliche Meinungen und Gerüchte darüber, weshalb Megan Fox jetzt aus der Kinoserie aussteigt, der sie ihren Durchbruch zu verdanken hat. Deadline meint zu wissen, dass Regisseur Michael Bay seiner von Shia LaBeouf dargestellten Hauptfigur in “Transformers 3″ ein frisches neues Mädchen an die Seite stellen will.

    The Wrap weiss angeblich auch schon, wer Sam Witwickys neue Freundin spielen wird: die Britin Gemma Arterton, die schon mit Filmen wie “Quantum of Solace”, “Clash of the Titans” und “Prince of Persia: Sands of Time” (ab morgen im Kino) Blockbustererfahrung sammeln konnte.

    Diese Erfahrung mache sie zur Favoritin auf die weibliche Hauptrolle in “Transformers 3″ – Arterton würde laut Bericht den Vorzug vor Models wie Bar Rafaeli (Sports Illustrated: Swimsuit), Miranda Kerr (Victoria’s Secret) und Brooklyn Decker (Sports Illustrated: Swimsuit) erhalten, die das Studio ebenfalls als Ersatz für Megan Fox ins Auge gefasst hatte.

    Megan Fox gab People aber zu verstehen, dass es nicht Bays, sondern ihre Entscheidung war, dem neuen “Transformers”-Film fernzubleiben. Dafür spricht, dass Foxs Karriere neben “Transformers” nie wirklich in die Gänge gekommen ist. “Jennifer’s Body”, ihre erste Hauptrolle, floppte in den USA und wurde bei uns nicht einmal im Kino veröffentlicht.

    Andererseits hat sich Fox mit öffentlich geäusserten Vergleichen zwischen ihrem Regisseur Michael Bay und Adolf Hitler möglicherweise ihr eigenes Grab geschaufelt. Ob Fox tatsächlich durch (die nur wenig ausdrucksstärkere) Arterton ersetzt wird, sollte bald klar sein: Die Dreharbeiten zu “Transformers 3″ beginnen in einigen Wochen.

    Wer auch immer die Rolle erhält, sie wird sich neben einige klanghafte neue Namen in der Besetzung vom dritten Robotorfilm einreihen, darunter die beiden Oscargewinner John Malkovich und Francis McDormand sowie “Grey’s Anatomy”-Star Patrick Dempsey und “Firefly”-Liebling Alan Tudyk. Der Kinostart von “Transformers 3″ ist am 30.06.2011.

    Ein Kommentar zu ““Transformers 3″ ohne Megan Fox”

    1. Jerold sagt:

      Hello! I just wish to give an enormous thumbs up for the nice information you will have right here on this post. I can be coming back to your weblog for more soon.

    Hinterlasse eine Antwort